"Professionalisierung weiter vorantreiben"

dani,syl

Von Daniele Noviello & syl

Fr, 20. Juni 2008

Handball Ortenau

BZ-Interview mit Werner Fischer (Handball-Bundesliga) über eine eingleisige 2. Liga.

HANDBALL. Der 47-jährige Werner Fischer ist Geschäftsführer der TSG Friesenheim und seit drei Jahren Mitglied des Vorstandes der Handball-Bundesliga (HBL). Er unterstützt den Antrag, von der Saison 2010/2011 an eine eingleisige 2. Liga zu schaffen. Schon am Samstag soll die Mitglieder-Versammlung der HBL darüber befinden. BZ-Mitarbeiter Arnulf Beckmann sprach mit ihm.

BZ: Die 2. Liga soll eingleisig werden. Wie konkret ist diese Idee?
Fischer: Sehr konkret. Schon am Wochenende wird die HBL auf ihrer Mitgliederversammlung in Dortmund über einen Antrag des Vorstandes entscheiden. Dazu kommen am Freitagabend sämtliche Zweitligavertreter zu einem Gedankenaustausch zusammen, wo noch einmal über die Ergebnisse der mehr als einjährigen Arbeit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ