Quo vadis, Oper?

Alexander Dick

Von Alexander Dick

So, 15. August 2021

Klassik

Vielerorts stehen kostenaufwändige Sanierungen von Opernhäusern an. Die Frage ist, ob sich das überhaupt lohnt.

Sanierung von Opernhäusern – allein in Baden-Württemberg betrifft das Stuttgart, Mannheim und Karlsruhe. Mit der Debatte über die gewaltigen Summen geht schleichend eine andere einher: Wofür so viel Geld ausgeben für eine Kunstform, die immer weniger Menschen zu berühren scheint? Hier der Versuch einer Abwägung.

So poetisch kann es nur ein Schriftsteller sagen: "Die Oper ist das Gefäß der Utopie, das zerspringt für den goldenen Kitt, für die Schönheit der Scherben, die immer wieder neu zusammengesetzt werden", schreibt Albert Ostermaier in seinem Vorwort zu Nikolaus Bachlers soeben erschienenen Interview-Sammelband "Sprachen des Musiktheaters" (Schirmer/Mosel Verlag, München 2021).
Vom künstlerischen Standpunkt her hat Ostermaier sicher Recht. Gefäß der Utopie, immer wieder neu zusammengesetzte Scherben, Verletzung der Regeln, das Starre stören – all das hat Kunst über die Jahrhunderte das Leben kommentieren und bereichern lassen. Und auch wenn die Oper in ihren Epochen immer wieder eine Kunstform der Repräsentation gewesen ist, ist es ihr doch gelungen, die Gesellschaft mit Mitteln der Ästhetik zu reflektieren. Das hat ihren vier Jahrhunderte währenden Siegeszug immer wieder befördert. Auch dank der Musik.
Bis jetzt. Es mehren sich die Zeichen, dass es schwieriger wird mit dem Zusammensetzen der Scherben. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung