Radeln, spielen, schwimmen

Jonas Köttig, Klasse 4a, Hebelschule (Rheinfelden-Nollingen)

Von Jonas Köttig, Klasse 4a, Hebelschule (Rheinfelden-Nollingen)

Fr, 02. Juli 2021

Zisch-Texte

Ein Wochenende in Bayern.

Meine Familie und ich sind am langen Wochenende nach Bayern zu meinen Cousinen gefahren. Die Fahrt hat fünf Stunden gedauert. Als wir dann endlich da waren, haben sie uns sehr nett begrüßt. Wir hatten auch unseren Hund mitgebracht. Wir sind erstmal mit dem Hund spazieren gegangen. Danach gab es leckeren Kuchen. Dann haben wir das Auto ausgeräumt. Es gab dann Abendessen. Nach dem Abendessen schauten wir BVB gegen Leipzig.

Am nächsten Tag hatten meine Cousinen noch Schule. Als sie fertig waren, fuhren wir zum Starnberger See und machten da Geocaching, eine Schnitzeljagd mit Meterangaben. Danach gingen wir trotz Corona in einen Biergarten und aßen dort zu Abend. Danach bin ich in den Starnberger See gesprungen. Nachdem wir wieder zurück waren, gingen wir ins Bett.

Als es hell wurde, sind wir zum Edeka um die Ecke gegangen. Nach dem Frühstück haben wir eine Fahrradtour zum Staffelsee gemacht. Ich bin wieder in den See reingegangen. Es war zu flach, da ich nach 100 Metern noch stehen konnte. Als wir zurückgefahren sind, sind wir an einem Bikepark vorbeigekommen. Die Schanzen waren so groß, dass man richtig geflogen ist. Bei einer Kurve bin ich fast über den Lenker geflogen. Dann haben wir zu Hause Stockbrot und Würstchen gegrillt und haben eine Party gemacht.

Als wir aufgestanden waren und gefrühstückt hatten, haben wir Ringfit-Adventures gespielt. Danach sind wir ein letztes Mal mit dem Hund rausgegangen, um daraufhin nach Hause zu fahren. Auf dem Weg sind wir noch zu Burger King gegangen. Es war ein schönes langes Wochenende.