Sportliche Aktivitäten mit den Schülern

Radfahren, Fußball und Tennis an der Grundschule im Kohlenbach

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 18. Juni 2019 um 14:51 Uhr

Waldkirch

Drei tolle Ereignisse, die für die Kinder den Schulalltag auflockerten, bot die Kollnauer Grundschule. Lehrer, Eltern, ein Verband und Turnierausrichter wirkten mit.

Es ging los mit einem großen Fahrradaktionstag, für den ein Brückentag eingeschoben wurde. Der Tag wurde veranstaltet in Kooperation mit dem Württembergischen Radsportverband und bezog alle Klassen mit ein. Zur ersten Stunde verwandelte sich der Schulhof dabei in einen riesigen Fahrradparkplatz. Die Klassenlehrer machten eine Einweisung. Dann schoben alle ihre Räder und Roller zur nahen Georg-Schindler-Halle. Dort waren rund herum verschiedene Parcours aufgebaut. Das Team des Radsportverbands erläuterte den Eltern die Aufgaben und machte die Kinder nochmals auf die Regeln aufmerksam. Dann fiel der Startschuss. Die acht Klassen verteilten sich auf die Stationen: Über eine Rampe fahren, ganz schnell oder ganz langsam fahren oder im Slalom, Vollbremsung üben, über Hindernisse rollen, große und kleine Kurven radeln, einhändig rollen oder mit den Füßen nach oben, Bälle vom Fahrrad aus in Körbe befördern. Immer zwei Eltern wiesen die Kinder an und halfen an den Stationen. Auch die Lehrerinnen und Lehrer waren eingeteilt und begleiteten die Klassen von Station zu Station. Die Kombination aus Sport und Konzentration ließ die Zeit schnell vorbei gehen. Das Fahrrad zu beherrschen machte den Kindern großen Spaß und sie gewannen an Sicherheit beim Fahren. Zum Schluss erhielten sie die Auszeichnung als Radhelden. Eltern und Lehrkörper waren sich einig, einen solchen Tag bald zu wiederholen.

Auch beim Fußball war die Grundschule am Kohlenbach aktiv; hier wurde in einem Turnier mitgespielt. Die Viertklässler nahmen erfolgreich am Fußballturnier für "Jugend trainiert für Olympia" teil. Im Kreisfinale setzten sich die Schüler gegen die Sieger aus den anderen Qualifikationsturnieren durch. Nach spannenden und umkämpften Spielen erreichten sie mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage knapp den Turniersieg. Für ihren Erfolg bekamen die Kinder einen Ball. Außerdem qualifizierten sie sich als erste Kollnauer Grundschulklasse für das Finale des Regierungspräsidiums Freiburg, das in in Kirchzarten stattfindet.

Neben den Fußballern besuchen die Grundschule am Kohlenbach auch Schüler, die mit einem kleineren Ball umgehen können. Beim Tennisturnier der Grundschulen aus dem Kreis Freiburg traten fünf Kinder als Mannschaft an. Linus aus Klasse zwei sowie Zoya, Hamza, Leander und Tim aus der dritten Jahrgangsstufe mussten sich überwiegend mit Viertklässlern messen. Dennoch erreichten sie unter 14 Mannschaften einen hervorragenden vierten Platz. Dank der Kooperation mit dem TC Kollnau-Gutach, die es schon seit Jahren gibt, erhalten Schülerinnen und Schüler der Grundschule auf Wunsch ein wöchentliches Training, das wohl wesentlich zu ihrem Spielvermögen beigetragen hat. Die Schulgemeinschaft freut sich sehr über den Erfolg ihrer jungen Tennis-Cracks und wünscht weiterhin viel Spaß beim Spiel.