Die Großen von gestern

Peter Hilse: Seine Stärke waren die Berge

Irina Strohecker

Von Irina Strohecker

Sa, 18. Oktober 2008 um 00:00 Uhr

Radsport

Der Radprofi Peter Hilse ließ die Radsportlegenden Induráin und Delgado hinter sich.

1987 war für ihn das Jahr der Jahre: Mit 25 Jahren holte er sich den Deutschen Meistertitel, im selben Jahr fuhr er die Tour de France und belegte bei einer Bergetappe den sechsten Platz. Aber das größte Ereignis in diesem Jahr war der Sieg gegen den schier unbesiegbaren Miguel Induráin, genannt "Big Mig".

Peter Hilse, der für seinen aggressiven Fahrstil bekannt und gefürchtet war, wich bei dem Eintagesklassiker "Subida  Naranco" nach 160 Kilometern in den Beinen, keinen Zentimeter von Induráins Hinterrad. "Er hat mich einfach nicht weggekriegt", berichtet Hilse. Der letzte halbe Kilometer war flach und Hilse verdammt gut drauf. Er holte sich den Sieg im Sprintentscheid vor Pepe Recio und Miguel Induráin, einem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ