Zeitung in der Schule

Ran an den Ball und auf die Piste

David Sofronie, Jumarif Gisin und Elian Akari, Klasse 4a, Rheinschule (Weil am Rhein)

Von David Sofronie, Jumarif Gisin und Elian Akari, Klasse 4a, Rheinschule (Weil am Rhein)

Mi, 20. Oktober 2021 um 13:34 Uhr

Zisch-Texte

Hobbys bereichern unser Leben. Denn bei unseren Hobbys können wir all das erleben, was uns Spaß macht und wofür wir uns interessieren.

Drei Zisch-Reporter der Klasse 4a der Rheinschule in Weil am Rhein haben etwas zu ihren Hobbys aufgeschrieben.

Dehnen, laufen, Fußballspiel
Mein Training beginnt um 17.30 Uhr, Treffpunkt ist aber schon um 17.15 Uhr auf dem Fußballfeld. Als Erstes laufen wir neun Runden um das halbe Feld. Dann machen wir ein paar Dehnübungen. Nach den Dehnübungen machen wir fünf Minuten Trinkpause. Danach machen wir verschiedene Laufübungen. Dreißig Minuten vor Schluss machen wir ein Fußballspiel. Unser Training endet um 19 Uhr, dann gehen alle nach Hause.
Von: David Sofronie

Der Spaß ist das Wichtigste
Ich heiße Jumarif und fahre Kartslalom seit 2020 beim MSC-Rebland in Hertingen. Vor ein paar Wochen war ich beim ADAC-Kartslalom-Bundesendlauf 2021 dabei und bin für den ADAC Südbaden gefahren. Ich wurde 44. von 51 Fahrern. Es war toll und ich danke meinem Team dafür. Am Sonntag, 3. Oktober, fand ein Rennen in Offenburg statt, dort habe ich den zweiten und den dritten Platz belegt und habe neue Freunde gefunden. Das Wichtigste beim Kartslalomfahren ist, dass es Spaß macht. Eines Tages möchte ich Formel-1-Rennfahrer werden oder in der MotoGP (Anmerkung der Redaktion: Königsklasse des Motorradrennsports) mitfahren. Mein Vorbild ist der spanische Motorradrennfahrer Marc Márquez, er hat schon viele Rennen gewonnen.
Von: Jumarif Gisin

Flanken schießen und Technik
Als Erstes laufen wir im Training vier Runden um den ganzen Fußballplatz. Danach üben wir Flanken und Technik. Ich bin sehr gut in den Ecken und im Flankenschießen. Anschließend machen wir gegeneinander ein Spiel, das dauert meistens etwa 25 Minuten. Häufig bin ich im Tor, aber bei Fußballturnieren, spiele ich immer im Sturm.
Von: Elian Akari