Coronakrise

Soll das Auto in die Werkstatt – oder derzeit lieber nicht?

dpa

Von dpa

Sa, 21. März 2020 um 15:38 Uhr

Auto & Mobilität

BZ-Plus Wegen der Corona-Pandemie schließt A.T.U vorübergehend seine gut 600 Filialen. Kfz-Werkstätten dürfen aber geöffnet bleiben. TÜV, Dekra & Co prüfen vorerst weiter.

Reparaturen und Inspektionen am Auto sind auch in der Coronakrise möglich, schließlich dürfen Werkstätten weiterhin öffnen. Mit A.T.U hat allerdings eine große Kette vorübergehend ihren normalen Filialbetrieb eingestellt. Sowieso dürfte sich derzeit mancher Autofahrer fragen: Muss die Hauptuntersuchung (HU) unbedingt sein oder kann sie warten? Und was ist mit dem Räderwechsel?

"Solange die Behörden nichts anderes anordnen, prüfen wir weiter."
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ