Bares für Rares?

Nora Bulla

Von Nora Bulla

Mo, 05. August 2019

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Antiquitätenhändler aus der Umgebung halten wenig von beliebten Fernsehsendungen mit hohen Einschaltquoten – eine Umfrage.

TITISEE-NEUSTADT. Fernsehsendungen wie "Bares für Rares" oder "Der Trödeltrupp" boomen. Das Fernsehprogramm ist voll von Antiquitätenhändlern, die sehr hohe Preise für einige Raritäten bezahlen. Die "Deals" versetzen die Zuschauer oft in Staunen. Aber wie sieht es in der Realität aus? Was halten Antiquitätenhändler davon? Die BZ hat sich in einem Antiquitätengeschäft in Neustadt und auf dem Antik- und Trödelmarkt in Titisee umgehört.

Das Geschäft
Schon seit 33 Jahren betreibt Volker Kaiser zusammen mit seiner Frau das Antiquitätengeschäft "Wohn-Art-Ist-In" in Neustadt. Der gelernte Holzbildhauer und Schreiner hat autodidaktisch seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Mittlerweile ist er noch der EAniinzige, der so ein Geschäft in dieser Größe betreibt in der Umgebung von Waldshut-Tiengen bis nach Freiburg.

Hauptsächlich kauft er antike Möbelstücke an, restauriert sie und verkauft sie weiter an Kunden. "Wenn man nicht selbst restauriert, hat man heutzutage in diesem Gewerbe keine Chance mehr", so Kaiser. Es gebe aber auch Kunden, die die Möbelstücke selbst restaurieren wollen oder unrestauriert aufstellen möchten. Aus diesem Grund lässt Volker Kaiser den Kunden vor dem Kauf die Wahl, ob sie die Möbelstücke restauriert kaufen wollen oder nicht.

Kaiser ist nicht darauf aus, die Stücke so teuer wie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ