Düstere Wolken überm Schunkelparadies

Martin Weber

Von Martin Weber

Di, 17. Mai 2011

Computer & Medien

Eine Studie prophezeit dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen keine ermutigende Zukunft: Junge Zuschauer werden auch im Alter nicht auf ARD und ZDF schalten.

Florian Silbereisen, Andy Borg und Carmen Nebel müssen jetzt ganz tapfer sein: Volksmusik im Fernsehen ist vom Aussterben bedroht, schon in absehbarer Zukunft dürften im "Musikantenstadl" und den anderen Tempeln der Schunkelfreude die Lichter für immer ausgehen. Das behauptet zumindest eine neue Studie zur Fernsehnutzung, die jetzt in der Fachzeitschrift "Media Perspektiven" veröffentlicht worden ist.

Unter der schönen Überschrift "Das Fernsehprogramm – ein Freund fürs Leben?" setzen sich die Autoren der Studie mit der spannenden Frage auseinander, wie sich die Fernsehgewohnheiten von ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ