"Wir haben die Vernunft walten lassen"

Jochen Dippel

Von Jochen Dippel

Sa, 19. April 2014

Reitsport

BZ-Interview: Springreiter Hans-Dieter Dreher über den Verzicht auf das Weltcup-Finale.

REITEN. Mit fünf Springreitern ist Deutschland beim Weltcup-Finale am Osterwochenende im französischen Lyon vertreten: Marcus Ehning (Borken), Daniel Deußer (Belgien), Lars Nieberg (Sendenhorst), Christian Ahlmann (Marl) und Ludger Beerbaum (Riesenbeck), der noch durch den Verzicht von Europameister Roger-Yves Bost (Frankreich) ins Aufgebot rutschte. Eigentlich hatte sich auch Hans-Dieter Dreher dafür qualifiziert. Doch der Eimeldinger verzichtete. Unser Redakteur Jochen Dippel sprach mit ihm über die Gründe.

BZ: Das Weltcup-Finale ist so etwas wie die Weltmeisterschaft in der Halle. Im Vorjahr waren Sie in Göteborg (Schweden) erstmals dabei. Warum jetzt nicht?
Dreher: Wenn man beim Finale startet, muss man absolut fitte Pferde haben, denn dort stehen an vier Tagen drei superschwere Springen an. Der Hannoveraner Hengst ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ