Rekordfeld beim MTB-Nachwuchsrennen in Urach

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Di, 07. September 2021

Mountainbike

Doppelsieg für die U-15-Fahrerinnen Paulina Lange und Adina Daubner / Tom Brunner vom RSV Hochschwarzwald dominiert die U-13.

Erfreulich war die Resonanz beim fünften und vorletzten Wertungslauf im Schwarzwälder MTB-Nachwuchs-Cup. Als Ausrichter zählte die Radsport-Abteilung des SC Urach vor dem Ende der Sommerferien 220 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Erneut zum Tagessieg der Junioren U 19 fuhr wie in Ehrenkirchen der 18-jährige Biengener Junis Pfefferle vom Münstertäler Team Stop&Go Marderabwehr. Bei starkem Regen ging es in dieser Altersklasse auf dem 800-Meter-Kurs über sieben Runden, Frederik Matz vom Team Lexware aus Kirchzarten wurde Fünfter. Bei den Juniorinnen war die 17-jährige Karla Ruh vom RMSV Ehrenkirchen nicht zu bezwingen.

Im Rennen der männlichen Jugend U 17 über fünf Runden wurde Max Adler vom RVC Reute Tagessieger. Mit dem sechsten Rang musste sich Emil Schmidt (SV Kirchzarten/Team Lexware) begnügen.

Den Wettkampftag hatten die Jungen der Schülerklasse U 11 auf dem anspruchsvollen Cross-Country-Kurs über zwei Runden eröffnet. Der Wettkampf auf groben Stollenreifen endete mit einem Doppelsieg des SV Kirchzarten: Jacob Glatt gewann um 1,6 Sekunden vor Luca Kürner. Bei den Mädchen fuhr die Cupführende Sita Heiny (RSV Hochschwarzwald) zum Start-Ziel-Sieg vor Fritzi Otto (SVK/Lexware). In der Klasse U 13 wurden Louis Schladebach (RMSV Ehrenkirchen) und Maxi Strittmatter (SVK/Lexware) jeweils Fünfte. Über jeweils vier Runden waren die Nachwuchsrennfahrer der Altersklasse U-13 gefordert. Nach spanendem Rennverlauf setzte sich der Cupführende Tom Brunner (RSV Hochschwarzwald/Wutach) im Kampf um den Klassensieg um 2,23 Sekunden vor Nick Ulrich (SG Rheinfelden) durch. Im Feld der 20 Starter kurbelte Sandro Stachowitz vom RSV Hochschwarzwald auf Rang acht, sein Vereinskollege Yannis Heiny wurde Zehnter. Bei den Mädchen gewann Clara Hirsch (Bikesport Sasbachwalden). Als Neunte kam Naemi Daubner (RSV Hochschwarzwald) vor Juli Schmidt (SC Urach) ins Ziel. Im Fünf-Runden-Rennen der Schülerinnen U-15 feierten Paulina Lange und die ein Jahr jüngere Langenordnacherin Adina Daubner (RSV Hochschwarzwald) nach tollem Duell einen Doppelsieg. Damit löste Daubner in der Cupwertung die bisherige Spitzenreiterin Evi Pfaff vom SC Furtwangen ab.

Über vier Runden von je 1,3 Kilometern Länge waren die U-15-Schüler gefordert. Schon in der ersten Runde fuhr der 14-jährige Elijah Witzack (TV Birkenfeld) mehr als hundert Meter Vorsprung heraus. Am Ende musste er dem hohen Tempo Tribut zollen und rettete den Sieg im Endspurt vor Leo Prangerl (Reudern) ins Ziel. Der St. Georgener Jonas King gewann den Spurt um Rang drei vor dem Cupführenden Jonas Schweizer (RMSV Ehrenkirchen). Gabriel Baydur und Luca Fesenmeier (beide RSV Hochschwarzwald) mussten sich mit den Rängen13 und 15 zufrieden gegen.