BZ-INTERVIEW

Reporter kauft illegal Niere – Medizinethiker über Organhandel

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mi, 04. Februar 2015 um 08:15 Uhr

Deutschland

BZ-Korrespondent Willi Germund kauft von einem Afrikaner eine Niere. Das hat bei vielen Lesern Fragen aufgeworfen. Wir sprachen mit dem Medizinethiker Ralf Jox über illegalen Organhandel.

Unsere Magazingeschichte "Der Kauf seines Lebens" über den illegalen Kauf einer Spenderniere hat bei vielen Lesern Fragen aufgeworfen. Im Gespräch mit dem Münchener Arzt und Philosoph Ralf Jox macht dieser klar: Illegaler Organkauf ist ethisch falsch. Jox mahnt allerdings grundlegende Änderungen im System der Organspende an.

" Organhandel ist verboten und sollte es bleiben."
BZ: Herr Jox, können Sie es verstehen, wenn sich ein Kranker aus den Industriestaaten von einem Armen – sei es in Asien oder in Afrika – ein Organ kauft?
Ralf Jox: Ich sehe die schwere Lage, in der sich Kranke befinden können. Und deshalb verstehe ich, dass jemand, der sich ein Organ kauft, gerne eine öffentliche Debatte entfachen möchte, ob man seine ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ