SPD hält die Bagatellgrenze für richtig

Umgang mit Flüchtlingen bleibt eine Herausforderung

Ingrid Böhm

Von Ingrid Böhm

Di, 15. Dezember 2015 um 18:08 Uhr

Rheinfelden

Die Rheinfelder SPD stellt sich den Herausforderungen der Zeit. Noch kurz vor Weihnachten sprachen sich die Mitglieder darüber aus, wie Flüchtlinge in die Gesellschaft integriert werden können.

An Themen mit politischem Handlungsbedarf herrscht kein Mangel. Der SPD-Ortsverein konzentrierte sich bei seiner Mitgliederversammlung am Montag auf den Umgang mit Flüchtlingen, suchte nach Lösungsansätzen, wie in der Stadt dem Mangel an preisgünstigem Wohnraum begegnet werden kann, sah zuversichtlich der Landtagswahl entgegen und sprach sich für die Einführung einer Bagatellgrenze bei der Mehrwertsteuerrückerstattung aus. Vorsitzende Karin Paulsen-Zenke positionierte sich mit einem Appell, es ihr gleich zu tun, klar für den Bau eines neuen Rheinstegs.

Eine gemütliche ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ