Ionosphäreninstitut

Lauschangriff aus Rheinhausen? Antennen geben Rätsel auf

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Do, 27. Juni 2013 um 18:52 Uhr

Rheinhausen

In einem kleinen Dorf stehen gewaltige Parabolantennen - kaum jemand kennt ihren Zweck. Das Ionosphäreninstitut in Rheinhausen hat Verbindungen zum BND. Ist es eine Abhöranlage?

Reiner Aures, Leiter des Ionosphäreninstituts im Rheinhausener Ortsteil Niederhausen, beantwortet Presseanfragen nur schriftlich. Er sagt wenig. Die Aufgabenstellung, schreibt er, "liegt im Bereich Entwicklungs- und Forschungsaufgaben auf dem Gebiet der Nachrichtentechnik. Da hier auch sicherheitsrelevante Aufgaben mit Berührungspunkten zum Bundesnachrichtendienst enthalten sind, können wir leider keine Detailangaben hierzu machen."

"Das ist Terra incognita." Joachim Müller-Bremberger Das Ionosphäreninstitut liegt auf Niederhausener Gemarkung, in Sichtweite des Europa-Parks. Von einigen Achterbahnen und dem Euro-Tower aus sieht man die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ