Geschichtsverein kauft Dokument

König Ludwig XVIII. residierte in Riegel

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Mi, 18. August 2010 um 14:28 Uhr

Riegel

Einst regierte für ein paar Wochen ein König in Riegel. Er hieß Ludwig und war der 18. Ludwig auf dem Königsthron von Frankreich. Doch seine Landeskinder liebten ihn nicht mehr. Deshalb musste er Zuflucht nehmen im italienischen Verona. Dort machte er sich gen Norden davon und residierte im Frühjahr 1796 in Riegel. Da hat er auch regiert.

RIEGEL. Aus dieser Zeit gibt es ein Dokument, das nun im Archäologischen Museum in Riegel zu sehen ist. Der Geschichtsverein hat es gekauft.

In Riegel ließ sich damals durchaus residieren. Das Kaiserstuhldorf hatte nämlich ein Schloss. Das war zwar nicht Versailles. Doch so groß, dass die heutige Leopoldstraße als Paradeweg durch den Schlossgarten diente.

Die heutige Schlossgasse erinnert noch daran, wo die Schlossanlage stand. Sonst ist nicht mehr viel davon vorhanden. Denn nachdem der Breisgau 1805 an den Großherzog von Baden gekommen war, wurde das Schloss unter ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ