The Rolling Stones

ROCK ’N’ ROLL: Sensationelles aus dem Jahr ’77

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Di, 17. Mai 2022

Rock & Pop

45 Jahre alte Aufnahmen der Rolling Stones? Ausgrabungen aus dem Archiv sind oft nichts Sensationelles. Diese aber sind es. 1977 brachten die Stones "Love You Live" heraus, eine Live-Doppel-LP. An sich schon nicht schlecht, aber Seite drei war etwas Besonderes: Vier Songs aus einem kleinen Club im kanadischen Toronto. Im El Mocambo waren die Briten zum Aufwärmen zweimal inkognito aufgetreten, zur größten Überraschung von ein paar Hundert Gästen. Seither war die Frage: Was ist mit dem Rest der Aufnahmen? Hier sind sie: 23 Songs, Spielzeit eindreiviertel Stunden. Weniger auf die Wirkung in großen Hallen aus, spielten die Stones nochmal wie die Club-Band, als die sie begonnen hatten. Es ist weniger die Show Mick Jaggers, es ist eine Gitarrencombo mit Sänger. Keith Richards und Ron Wood, der damals noch der Neue war, forcieren den Rock ’n’ Roll mit ihren Riffs und Soli. Man muss nur mal die Fassungen von "Jumpin’ Jack Flash" und "Hot Stuff" mit denen auf "Love You Live" vergleichen, beide eine Minute länger und mit kochenden Instrumentalpassagen. Großartig das zugespitzte Zusammenspiel im "Worried Life Blues", ergänzt durch das Piano von Billy Preston. Es gibt Stones-Klassiker wie "Let’s Spend The Night Together" und "Brown Sugar", noch ein paar Coverversionen wie "Route 66", Bühnenflachs von Jagger über Charlie Watts – "He’s a jazz drummer, he’s doing it for the money" – und man hört nochmal, im Acht-Minuten-Schluss-Blues "Worried About You", wie melodiös und flüssig Bill Wymans Bassspiel war. Ein großartiges Dokument, klanglich perfekt restauriert.

The Rolling Stones: Live At The El Mocambo 1977