Bossa Nova

Stacey Kent im Jazzhaus: Polyglotte Raffinesse

Stefan Franzen

Von Stefan Franzen

Di, 23. September 2014

Rock & Pop

Stacey Kent mit ihrem Bossa Nova Programm im Jazzhaus.

Der Flirt zwischen US-Jazzern und der Bossa Nova hat eine lange Geschichte. Gitarrist Charlie Byrd und Saxophonist Stan Getz trugen das neue Lebensgefühl in den frühen Sechzigern nach Amerika. Eines der aktuellen Beispiele ist Stacey Kent, die am Sonntag mit ihrem Begleitquartett erstmals in Freiburg war. Beim Jazz Festival wurde sie im vollen Jazzhaus einhellig bejubelt. Dabei hat die zierliche Frau mit den markanten Gesichtszügen und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung