Porträt

Die Freiburger Dub-Poetin Jazzmin Tutum: Gedichte über Basslinien

Stefan Franzen

Von Stefan Franzen

Di, 22. Januar 2013

Rock & Pop

BZ-PORTRÄT: Die Freiburger Dub-Poetin Jazzmin Tutum.

"Zuerst fühle ich einen Rhythmus oder einen Klang, und ich frage mich, was er mir sagen will", erklärt Jazzmin Tutum. "Dann schält sich eine Idee heraus, in einem einzelnen Satz. Und aus dieser Haltung heraus entwickelt sich ein ganzes Gedicht. Was ich dazu aber immer brauche, ist der Puls aus den schweren Basslinien, der bringt meine Gedanken in Bewegung."

Diese Bässe gibt es im Dub, jenem Genre, das in Jamaika aus Instrumentalfassungen von Reggaestücken entstand, über die dann weiter improvisiert wurde. "Dub und Reggae ermöglichten mir eine dauerhafte Beziehung zu Jamaika", sagt Tutum. Denn eine geographische Heimat ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ