Rudolf Schuler sieht wenig Spielräume

Wolfgang Grosholz

Von Wolfgang Grosholz

Mo, 09. November 2009

St. Peter

2008 gab es noch mehr Gewerbesteuer als erwartet / Grundstücke konnten nicht verkauft werden

ST. PETER. Die Schulden der Gemeinde St. Peter betrugen zum 31. Dezember 2 318 333,61 Euro. Das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung von 913,81 Euro. Demgegenüber steht ein Anlagevermögen von 12 614 385,70 Euro, pro Kopf bezogen 4972,17 Euro. Zum 30. Juni 2008 zählte St. Peter 2537 Einwohner.
Diese und viele andere Zahlen sind der Jahresrechnung 2008 zu entnehmen, die dem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung