Russland greift nach der Arktis

Stefan Scholl

Von Stefan Scholl

Mi, 28. August 2019

Ausland

Moskau scheut keine Kosten, um militärisch und wirtschaftlich zur Supermacht am Nordpol zu werden.

MOSKAU. Russlands erstes schwimmendes Atomkraftwerk Akademik Lomonossow soll bald im Polarhafen Pewek auf der Halbinsel Tschukotka andocken. Dort sollen seine zwei Reaktoren mit einer Gesamtleistung von 70 Megawatt Strom und Heizwärme liefern – für die Infrastruktur einer künftig eisfreien Nordmeerroute.

Russland macht jenseits des Polarkreises nicht nur mit schwimmenden Akw Schlagzeilen. Seit Jahren scheut das Land ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ