Handball

Saison beendet – keine Absteiger, aber Aufsteiger in Südbaden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 05. April 2020 um 17:52 Uhr

Handball Allgemein

Südbadens Handball-Verband sorgt für Planungssicherheit für seine Klubs: Er beschließt, die Saison wegen der Corona-Krise zu beenden. Sportliche Absteiger wird es keine geben, aber Aufsteiger.

Nachdem sich der Deutsche Handball-Bund (DHB) in den vergangenen Wochen intensiv mit den Folgen der Corona-Pandemie für den Spielbetrieb auseinandergesetzt und Empfehlungen ausgesprochen hat, sind jetzt Entscheidungen für Südbaden gefallen. Das Präsidium des Südbadischen Handball-Verbandes (SHV) hat die Beendigung der Spielrunde 2019/20 beschlossen. Mit dieser Entscheidung sind alle weiteren Saisonspiele in Südbaden abgesetzt. Laut SHV-Präsidium wird es durch die abgebrochene Spielrunde 2019/20 "nur Gewinner geben": Es wird keine sportlichen Absteiger geben, aber Teams, die aufsteigen können. Dadurch wird es in einigen Ligen zu einem erhöhten Teilnehmerfeld kommen. Mannschaften, die aus anderen als sportlichen Gründen eine Klasse tiefer melden wollen, wird dies gestattet. Bezüglich des SHV-Pokals der Spielrunde 2020/21 hat das Präsidium des SHV eine Aussetzung beschlossen – um den Terminkalender nicht zu überfrachten.