Holpriger Start nach der Sanierung

Victoria Langelott

Von Victoria Langelott

Di, 30. September 2014

Efringen-Kirchen

Eine defekte Signalanlage legt den Zugverkehr zwei Stunden lang lahm / Anwohner ärgern sich über Treppen ohne Rampe.

EFRINGEN-KIRCHEN. Der erste Tag der Wiedereröffnung der sanierten Rheintalstrecke verlief für die Bahn holprig. Gestern Vormittag gab es eine Signalstörung, die zur Folge hatte, dass Reisende zwei Stunden lang nicht zu den Bahnhöfen in Kleinkems, Istein und Efringen-Kirchen oder von dort weg kamen. Die Arbeiten am Bahnhof Efringen-Kirchen gingen derweil unter – für Reisende wie Arbeiter – erschwerten Bedingungen weiter.

Am Montagmorgen war die Strecke nach mehr als fünfmonatiger Sanierung wieder in Betrieb gegangen. Um 11.45 Uhr stand die Signalanlage in Rheinweiler aber plötzlich auf Rot. Normalerweise greift diese Automatik, wenn irgendwo auf der Strecke ein Zug steht und kein anderer mehr durchfahren soll, wie die Bahn auf BZ-Nachfrage erklärt. In diesem Fall war ein Defekt Ursache des roten Lichts. Die Sicherheitsregeln schreiben ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ