Schachmann erneut vorn

dpa

Von dpa

Mo, 15. März 2021

Radsport

Deutscher Radprofi verteidigt Titel bei Fernfahrt Paris-Nizza.

Der deutsche Radprofi Maximilian Schachmann hat seinen Titel bei der Traditionsfernfahrt Paris-Nizza überraschend verteidigt. Der 27-Jährige vom Team Bora-Hansgrohe nahm dem Führenden Primoz Roglic auf der letzten Etappe am Sonntag mehr als zwei Minuten ab und fuhr damit auf den 93 Kilometern von Plan-du-Var nach Levens noch ins Gelbe Trikot, das er schon im Vorjahr unmittelbar vor Beginn der monatelangen Corona-Pause erobert hatte. Der Tour-de-France-Zweite Roglic war am Schlusstag gestürzt und hatte nach seiner Rückkehr ins Hauptfeld ein weiteres Mal den Anschluss an die Top-Fahrer verloren. Sein Vorsprung von 52 Sekunden auf Schachmann sowie drei Etappensiege genügten nicht, im Klassement wurde der frühere Skispringer durchgereicht.

Das letzte Teilstück gewann am Sonntag Magnus Cort Nielsen aus Dänemark. Die Fernfahrt war in diesem Jahr nicht in Nizza beendet worden. Hintergrund sind die Corona-Schutzmaßnahmen in Frankreich. Größere Menschenansammlungen sollten vermieden werden.