"Wer nicht dran bleibt, hat verloren"

Jutta Schütz

Von Jutta Schütz

Do, 05. Oktober 2017

Schliengen

Mit Hartnäckigkeit, einer Machete und viel Detailwissen sorgt Frank Mehlin dafür, dass das als gefährlicher Eindringling geltende Springkraut in Schach gehalten wird.

SCHLIENGEN/MÜLLHEIM. Zwei lila blühende Springkraut-Exemplare sind noch übrig im sogenannten "Pfilp" bei Feldberg. Den Argusaugen von Goldschmied Frank Mehlin, Hobbybotaniker und Springkrautbekämpfer, entgehen sie nicht. Schnell ist die Machete bei der Hand und "die Pflanzen sind Geschichte", sagt er zufrieden.

Viele Bürger in Feldberg, Gennenbach, Mauchen und Liel – und nicht nur dort, sondern auch in Kandern und Malsburg-Marzell – kennen den Mann mit der gefährlichen Machete mittlerweile. "In Zeiten von Isis und Terroranschlägen ist es natürlich gar nicht ohne, mit einer Machete im Auto unterwegs zu sein oder damit durch die Landschaft zu laufen, früher hätte man mich einfach als Spinner abgetan, der ich in Sachen Springkraut auch irgendwie bin", sagt Frank Mehlin mit einem Augenzwinkern. Er führt also ein von den Behörden ausgestelltes Papier mit sich, das ihn als Bekämpfer von Springkraut ausweist, obwohl es bis dato noch gar keine offizielle Bezeichnung für seine ehrenamtliche Arbeit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ