Account/Login

"Wer nicht dran bleibt, hat verloren"

  • Do, 05. Oktober 2017
    Schliengen

     

Mit Hartnäckigkeit, einer Machete und viel Detailwissen sorgt Frank Mehlin dafür, dass das als gefährlicher Eindringling geltende Springkraut in Schach gehalten wird.

Springkraut blüht auch noch Ende Septe... invasive Pflanzenart zurückzudrängen.  | Foto: Jutta Schütz
Springkraut blüht auch noch Ende September, Anfang Oktober - Frank Mehlin ist es in jahrelanger Arbeit gelungen, die invasive Pflanzenart zurückzudrängen. Foto: Jutta Schütz

SCHLIENGEN/MÜLLHEIM. Zwei lila blühende Springkraut-Exemplare sind noch übrig im sogenannten "Pfilp" bei Feldberg. Den Argusaugen von Goldschmied Frank Mehlin, Hobbybotaniker und Springkrautbekämpfer, entgehen sie nicht. Schnell ist die Machete bei der Hand und "die Pflanzen sind Geschichte", sagt er zufrieden.

Viele Bürger in Feldberg, Gennenbach, Mauchen und Liel – und nicht nur dort, sondern auch in Kandern und Malsburg-Marzell – kennen den Mann mit der gefährlichen Machete mittlerweile. "In Zeiten von Isis und Terroranschlägen ist es natürlich gar nicht ohne, mit einer Machete im Auto unterwegs zu sein oder damit durch die Landschaft zu laufen, früher hätte ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar