Account/Login

Zisch-Interview

"Nachts, am Wochenende – ich bin immer erreichbar"

  • Malina Rehm, Klasse 4a &

  • Fr, 24. November 2023
    Zisch-Texte

Seit etwa 20 Jahren führt Hans Wittmann seinen Schlüsseldienst Wittmann in Zell im Wiesental. Zisch-Reporterin Malina Rehm ist seine Enkelin und wollte wissen, ob der Beruf auch gefährliche Seiten hat.

Hans Wittmann öffnet seit zwanzig Jahren verschlossene Türen.  | Foto: Petra Rehm
Hans Wittmann öffnet seit zwanzig Jahren verschlossene Türen. Foto: Petra Rehm
Zisch: Hallo Opa, vielen Dank, dass ich dich interviewen kann.

Wittmann: Hallo Malina, das mache ich doch gerne.

Zisch: Wie lange hast du deinen Schlüsseldienst schon?

Wittmann: Seit etwa 20 Jahren.

Zisch: Wie bist du auf die Idee gekommen einen Schlüsseldienst zu eröffnen?

Wittmann: Durch meinen Beruf als Schlosser. Ich wurde mal gefragt, ob ich eine Tür öffnen kann. Ich hatte keine Ahnung und es war schwierig. Daraufhin habe ich mich weitergebildet und habe dann mein Geschäft angemeldet.

Zisch: Wer braucht deine Hilfe?

Wittmann: Das sind Menschen, die sich ausgesperrt haben, oder wenn der Schlüssel abgebrochen ist und manchmal auch die Polizei oder Gerichtsvollzieher.

Zisch: Warum braucht die Polizei einen Schlüsseldienst?

Wittmann: Es kann sein, dass die Polizei in eine Wohnung muss. Wenn niemand die Tür öffnet, muss ich sie aufmachen, damit die Polizei hinein kann, um die Wohnung nach Drogen, Waffen oder nach vermissten Personen zu durchsuchen.

Zisch: Ist das manchmal gefährlich und falls ja, warum?

Wittmann: Ja, es gibt auch gefährliche Situationen. Bei einem Einsatz mit der Polizei mussten der Gerichtsvollzieher und ich uns hinter Autos verstecken, weil nicht sicher war, ob durch die Tür geschossen wird. In solchen Situationen müssen wir vorsichtig sein.

Zisch: Was passiert, wenn du eine Tür nicht aufbekommst?

Wittmann: Das ist bisher nur ein Mal vorgekommen. Dann wurde die Feuerwehr gerufen. Aber auch die Feuerwehr hat die Tür nicht aufbekommen. Am Ende musste die Tür zerstört werden.

Zisch: Kann man dich immer anrufen?

Wittmann: Ja, natürlich. Die ganze Nacht, an den Wochenenden oder feiertags, ich bin immer erreichbar.

Zisch: Wie lange willst du das noch machen?

Wittmann: So lange ich gesund bin, werde ich das weiterhin machen.

Zisch: Vielen Dank Opa, dass du dir Zeit für das Interview genommen hast.

Wittmann: Das habe ich gerne gemacht.

Ressort: Zisch-Texte

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Fr, 24. November 2023: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.