Bezirksliga

Schönau-Coach Christian Lais: "Werden solche Spiele noch öfters erleben"

Werner Hornig

Von Werner Hornig

So, 22. August 2021 um 13:08 Uhr

Bezirksliga Hochrhein

Der FC Schönau hat den SV Buch mit 3:2 geschlagen. Nach der Pause hatte der Bezirksligist aufgedreht. Trainer Christian Lais spricht im Kurzinterview über Ruhe in der Kabine und das nötige Glück.

Das hat es schon lange nicht mehr gegeben, dass der Fußball-Bezirksligist FC Schönau einen 0:2-Pausenrückstand noch in einen Sieg umgewandelt hat. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit feierte die Elf von Trainer Christian Lais gegen den SV Buch mit 3:2 ihren zweiten Saisonsieg.

BZ: Herr Lais, die erste Halbzeit war schlichtweg zum Vergessen. Wie haben sie Ihre Elf in der Pause aufgerüttelt?
Lais: Es war ruhig in der Kabine und ich habe meinen Spielern gesagt, dass ein 0:2 durchaus noch aufholbar sei. Sie müsse nur an sich glauben, und wir wollten ein schnelles Anschlusstor erzielen.

BZ: Was Ihnen ja dann auch gelang. Nach dem 1:2 in der 52. Minute benötigte Ihre Mannschaft nur elf Minuten, um die Partie zum 3:2 zu drehen.
Lais: Das 1:2 durch Leon Hesselbarth war für uns der Brustlöser. Von da an lief es. Die Mannschaft war euphorisiert. Dass es dann so gut lief, damit hatte ich allerdings auch nicht gerechnet.

BZ: Aber Sie mussten nochmal kräftig zittern. Buch hat alles auf eine Karte gesetzt.
Lais: Wir hatten in den letzten Minuten viel Glück. Das muss man so eingestehen. Buch traf zweimal das Aluminium. Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich fast noch mit dem 3:3 gerechnet. Endlich hatten wir auch einmal das Glück auf unserer Seite. Die Mentalität der jungen Spieler ist außergewöhnlich. Aber solche Spiele werden wir wohl noch öfters erleben.