Sonniges Schöpfungsfenster

Viktor Nitschmann

Von Viktor Nitschmann

Fr, 16. Oktober 2009

Schönau

Die Solarzellen auf dem Dach der Schönauer Bergkirche wurden vor zehn Jahren installiert

SCHÖNAU. Für die evangelische Kirchengemeinde Schönau war der vergangene Sonntag Anlass, gleich zwei herausragende Ereignisse besonders zu feiern: Das Erntedankfest und zehn Jahre Photovoltaikanlange für die Gewinnung von Solarstrom vom "Schöpfungsfenster" des Gotteshauses.

Seit 1999 darf sich die "schöne Au" mit dem Titel "Solarhauptstadt Deutschlands" schmücken. Pfarrer Peter Hasenbrink sowie Bürgermeister Bernhard Seger und FW-Stadtrat Michael Sladek, der einst als Stromrebell die Gründung der EWS kräftig vorangetrieben hat, nahmen diese zwei Ereignisse zum Anlass, den 11. Oktober2009 ganz besonders festlich zu begehen.

Bereits am Sonntagmorgen strömten zahlreiche Gläubige zum Dankgottesdienst. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ