Windkraft

Die EWS bezeichnet die Lärmmessung in Gersbach als "unverhältnismäßig"

Nicolai Ernesto Kapitz

Von Nicolai Ernesto Kapitz

So, 26. Mai 2019 um 19:01 Uhr

Schopfheim

Die EWS als Betreiber der Rohrenkopf-Windräder wehrt sich gegen die Anordnung des Landratsamtes, Langzeit-Messungen von Windkraft-Geräuschen in Gersbach zu machen.

Die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) wehren sich gegen die vom Landratsamt angeordnete Langzeit-Messung von Windkraft-Geräuschen in Gersbach. "Die EWS erachtet angedachte Langzeitimmissionsmessung in Gersbach für unverhältnismäßig und nicht zielführend", heißt es in einer Pressemitteilung vom Freitagabend. Vergangene Woche war bekannt geworden, dass das Landratsamt Lörrach nach jahrelangen Forderungen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ