Ein jeder nach seinem Interesse

Antje Gessner

Von Antje Gessner

Fr, 05. April 2019

Schopfheim

Die Projekttage an der Max-Metzger-Schule standen unter dem offenen Motto "Kunst".

SCHOPFHEIM (age). Mit Begeisterung haben die Schüler der Max-Metzger-Schule in Schopfheim an den diesjährigen Projekttagen teilgenommen. Angeboten wurden Kunstprojekte, bei denen die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen durften, während sie gleichzeitig neue Materialien entdeckten und Techniken erlernten.

Bei den Projekttagen dürfen sich die Schüler zu einem Projekt ihrer Wahl anmelden, so dass neue jahrgangsübergreifende Gruppen entstehen. Die Kinder lernen außerhalb ihrer gewohnten Klasse und können neue Kontakte knüpfen. "Wir haben uns für das offene Thema Kunst entschieden, weil dies so vielfältig ist, so dass jede Lehrkraft ihre Fachkompetenz einbringen und jedes Kind nach seinen persönlichen Interessen auswählen kann", erklärt Schulleiterin Eva Skrypnik.

Dass die Projekttage ein voller Erfolg waren, konnten die Besucher dann an den leuchtenden Augen der Grundschüler erkennen, die ihren Eltern stolz ihre Werke präsentierten. Die Ergebnisse aus den drei Projekttagen waren sehr vielfältig: Bunte aus Pappmaché hergestellte Nanas nach Niki de St. Phalle, Bilder und Stadtlandschaften à la Hundertwasser und "Dot Painting"-Tierbilder im Stil der australischen Aborigines. Außerdem Farbklecksbilder mit Wackelaugen, wollige Pompon-Tiere, fröhliche Traumfänger und lustige Federvögel. In dem Projekt "Waldkunst" wurden aus Naturmaterialien Mobiles geschaffen. Bei dem Projekt "Wie die Bilder klingen" hatten die Schüler Bilder betrachtet und diese vertont. Das Aufgezeichnete Ergebnis konnte man zu den an die Wand projizierten Bildern auf sich wirken lassen. "Die Vogelhochzeit" war ein Theaterprojekt für Erst- und Zweitklässler. Außerdem wurden "XXL-Buntstifte" hergestellt, große, selbstgestaltete Tierfiguren, die einen bereits vorhandenen Schulzaun schmücken werden und ein neu gestalteter Zaun, der ebenfalls eine optische Bereicherung des Schulhofs darstellen wird.