Schott unterstützt Menschen in der Ukraine

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 21. Juni 2022

Müllheim

In Müllheim gehen 10 000 Euro an Hilfsprojekte der Caritas.

(BZ). In Müllheim unterstützt die Firma Schott mehrere Hilfsprojekte unter der Organisation des Caritasverbands Breisgau-Hochschwarzwald mit insgesamt 10 000 Euro. Davon stellt das Unternehmen zum Beispiel 3000 Euro für die von der Caritas angebotenen Deutschkurse für aus der Ukraine nach Deutschland Geflüchtete zur Verfügung. Weitere 3000 Euro werden genutzt, um über die Caritas der Tafel Markgräflerland Lebensmittelspenden zukommen zu lassen.

Nach einer gemeinsamen weltweiten Spendenaktion für die vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine stellt die Schott AG 250 000 Euro für humanitäre Hilfsprojekte zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steuerten 90 000 Euro an Privatspenden bei, das Unternehmen erhöhte die Spendensumme um 160 000 Euro.

"Unsere Solidarität gilt den Menschen in und aus der Ukraine. Wir wollen mit unserer gemeinsamen Spende zielgerichtete humanitäre Hilfe leisten – direkt vor Ort in der Ukraine und ebenso für Geflüchtete, die im Umfeld unserer Standorte hier in Deutschland Zuflucht gefunden haben", erklärte Bernhard Langner, Standortleiter der Schott AG Müllheim.

Der Spendenbetrag wird auf verschiedene lokale Hilfsprojekte an den deutschen Schott Standorten Grünenplan, Jena, Landshut, Mitterteich, Mainz und Müllheim aufgeteilt.