Zischup-Interview

"Gut werden kann man nur mit Leidenschaft"

Malik Bühler, Klasse 9b, Marie-Curie-Gymnasium, Kirchzarten

Von Malik Bühler, Klasse 9b, Marie-Curie-Gymnasium & Kirchzarten

Di, 06. Juni 2017 um 00:00 Uhr

Schülertexte

Beatrice Runge holte schon etliche Titel im Bogenschießen. Malik Bühler aus der Klasse 9b des Marie-Curie-Gymnasiums in Kirchzarten hat sie zu ihrem Sport befragt. Der Schüler ist selbst ein begeisterter Bogenschütze.

Zischup: Wie bist zum Bogenschießen gekommen?
Beatrice Runge: Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen und habe schon als Kind mit meinem Vater Bögen gebastelt und recht gut damit geschossen. Dann gab es eine lange Pause, da ich viele andere Hobbys hatte. Erst vor einigen Jahren war ich mit meiner Abteilung auf einem Betriebsausflug und habe dort Bogen geschossen. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich gleich am nächsten Tag in den Verein gegangen bin und mich dort angemeldet habe. Weil mich das Bogenschießen zusätzlich auch noch sehr entspannt hat, war ich damals fast täglich auf dem Bogenplatz oder in der Halle. Eigentlich habe ich nur so intensiv mit dem Bogenschießen begonnen, weil es mir körperlich und geistig sehr gut getan hat.
Zischup: Wie lange schießt du schon mit Pfeil und Bogen?
Runge: So richtig intensiv habe ich 2005 angefangen, anfangs ganz für mich allein zur Entspannung. Aber je besser ich wurde, um so mehr bekam ich Lust, mich mit anderen zu messen. 2007 fing ich dann mit den Wettkämpfen und Meisterschaften an.

Zischup: Wie viele Goldmedaillen hast du gewonnen?
Runge: Das habe ich bisher noch nicht gezählt. Meine wichtigste Goldmedaille habe ich 2009 bei den IFAA-Indoor-Weltmeisterschaften in Buenos Aires, Argentinien, gewonnen. 2011 bei den Indoor-Europameisterschaften in Ungarn wurde es leider nur Bronze. Bei Deutschen Meisterschaften des DFBV habe ich zwischen 2007 und 2010 im Einzelwettkampf sechs mal Gold in unterschiedlichen Disziplinen geholt, mit der Mannschaft kamen noch einige Goldmedaillen dazu sowie einige Goldmedaillen bei Landesmeisterschaften des Deutschen Schützenbundes. Außerdem halte ich seit 2008 den Deutschen Indoor-Rekord des Deutschen Feldbogens.
Zischup: Was ist dein Erfolgsgeheimnis?
Runge: Das ist ganz einfach, ich liebe Bogenschießen und habe bis heute Freude daran. Meiner Meinung nach kann man in einer Sache nur richtig gut werden, wenn man sie mit Leidenschaft tut. Und ich hatte wohl das Glück, dass ich Spaß daran hatte, fünf bis sieben mal pro Woche zu trainieren. Wenn du all deine positive Energie für dein Ziel einsetzt, wirst du es auch irgendwann erreichen.

Zischup: Wann hast du deine Firma Bogensport-Adventure gegründet und was bietest du dort an?
Runge: Ich war vom Bogenschießen von Beginn an absolut begeistert, und diese Begeisterung wollte ich unbedingt teilen. Daher habe ich 2007 - also vor genau zehn Jahren - Bogensport-Adventure gegründet. Und wie der Name schon verrät, dreht sich hier alles um das Abenteuer Bogenschießen. Ich gebe unterschiedlichste Kurse, veranstalte Events und Teamtraining und verkaufe in meinem Laden in Denzlingen alles, was traditionelle Bogenschützen brauchen. Außerdem kann man bei uns zweimal pro Woche zum Bogenschieß-Training kommen, sowohl indoor als auch outdoor.
Obwohl ich heute selbst nicht mehr so oft zum Trainieren komme, ist und bleibt das intuitive Bogenschießen ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens und ich freue mich, dass es mir immer wieder gelingt, andere Menschen von diesem tollen Sport zu begeistern.
Zischup: Vielen Dank fürs Interview.