"Ich will gerne ein Fußballprofi werden"

bex

Von bex

Do, 20. Dezember 2018

Schülertexte

ZISCHUP-INTERVIEW mit Nadja Burgenmeister über Fußball.

Sophia Jakob und Malin Müller haben ihre Mitschülerin Nadja Burgenmeister über das Thema Fußball interviewt. Nadja ist 13 Jahre alt und spielt beim SVO Rieselfeld. Außerdem trainiert Nadja beim SC-Freiburg und ist in der DFB-Nachwuchsförderung. Alle drei gehen in die Klasse 8b der Staudinger Gesamtschule in Freiburg.

Zischup: Wie bist du zum Fußball gekommen?
Nadja: Ich habe früher immer auf der Straße gekickt, und meine Mutter fand, dass ich in einen Verein gehen soll. Dann sind wir zusammen zum SVO Rieselfeld gegangen und ich habe mittrainiert. Bei der WM und EM habe ich auch immer eifrig mitgefiebert. Da mir das so gefallen hat, wollte ich auch mal probieren, Fußball zu spielen.
Zischup: Wo trainierst du?
Nadja: Ich trainiere seit zwei Jahren beim SVO Rieselfeld in der U15-Mädchenmannschaft. Das ist jetzt meine dritte Saison. Außerdem trainiere ich beim Stützpunkt vom DFB seit einem Jahr, sowie beim SC Freiburg.
Zischup: Wie kamst du zum SC Freiburg?
Nadja: Ich war bei einem Hallenturnier, bei dem auch ein Scout vom SC Freiburg war, der mich zu einem Probetraining eingeladen hat. Ich habe zugesagt.
Zischup: Wie hast du dich dabei gefühlt?
Nadja: Ich war sprachlos. Und beim Training war ich aufgeregt. Es hat mir aber sehr gefallen, und ich durfte wiederkommen.
Zischup: Wie oft trainierst du in der Woche?
Nadja: Ich trainiere zweimal in der Woche beim SVO Rieselfeld, einmal beim DFB-Stützpunkt, sowie einmal beim SC Freiburg.
Zischup: Was machst du, wenn du mal kein Training hast?
Nadja: Ich mache was für die Schule oder bin zuhause und chille. Ich gehe auch gerne zum Klettern, treffe mich mit Freunden oder mache was mit meiner Familie, um mal abzuschalten vom Alltagsstress.
Zischup: Wird es dir manchmal zu viel mit dem Training?
Nadja: Ja, weil mein Unterricht bis vier Uhr nachmittags geht, und ich direkt nach der Schule ins Training muss. Oft komme ich erst gegen 19, 20 Uhr nach Hause. An manchen Tagen habe ich für nichts anderes mehr Zeit.
Zischup: Hast du viel Druck wegen der Schule?
Nadja: Ja, weil ich auch schon wegen dem Training Unterricht verpasst habe und ich dann alles nachholen muss oder manchmal, wenn ich noch was für die Schule machen muss.
Zischup: Was willst du im Fußball noch erreichen?
Nadja: Ich will gerne ein Profi werden und in der Nationalmannschaft spielen.