Schiff ahoi!

Katharina Weiher, Klasse 8a, Staudinger-Gesamtschule  Staudinger-Gesamtschule

Von Katharina Weiher, Klasse 8a, Staudinger-Gesamtschule (Freiburg) Staudinger-Gesamtschule (Freiburg)

Do, 20. Dezember 2018

Schülertexte

Zischup-Autorin Katharina Weiher über ihre Kreuzfahrt.

Ich war in den letzten Weihnachtsferien mit meinen Eltern und meiner Schwester auf dem Kreuzfahrtschiff Costa Diadema. Die Costa Diadema hat 19 Decks, ist 306 Meter lang, 37,2 Meter breit, hat 8,3 Meter Tiefgang und kann 4947 Passagiere aufnehmen. Es gibt verschiedene Kabinentypen: Innenkabinen, Außenkabinen, Balkonkabinen und Suiten. Neben mehreren Restaurants gibt es noch Pools und Bars.

Am ersten Tag waren wir in Marseille, wo wir eine spannende Bustour gemacht haben. Danach sind wir für zwei Tage nach Barcelona gefahren, haben uns die Stadt angeschaut und waren shoppen. Anschließend hatten wir auf dem Schiff einen Erholungstag auf See. Dort kann man viele Sachen unternehmen, zum Beispiel im 4D-Kino einen Film anschauen, in den Kids- und Teens-Clubs andere Kinder und Teenager treffen, den Spa genießen, sich im Casino vergnügen und vieles mehr. Für mich war vor allem der Poolbereich interessant, da ich sehr gerne schwimme.

Zum Frühstück kann man entweder ans Buffet oder im Restaurant, wobei man allerdings einem bestimmten Restaurant zugeteilt wurde. Wenn man in ein anderes Restaurant möchte, muss man dafür extra bezahlen. Zum Mittagsessen kann man nur ans Buffet gehen, aber zum Abendessen hat man wieder beide Möglichkeiten.

Man kann auf dem Schiff am Abend außerdem Partys oder Motto-Abende besuchen. Wenn man dann müde ist, kann man sich auf seinem Zimmer ausruhen. Schlüssel hat man aber nicht, sondern jeder besitzt seine persönliche Schiffskarte, mit der man nicht nur das Zimmer entsperren kann, sondern auch bezahlen, bestellen und sich ausweisen kann.

Am fünften Tag haben wir Kurs auf Palma de Mallorca genommen. Dort angekommen sind wir bummeln gegangen, da wir schon mal dort waren und die Stadt bereits näher kennen. Einen Tag später waren wir dann in Palermo auf Sizilien. Wir haben eine Bustour zu wunderschönen Aussichtspunkten gemacht und sind von dort aus mit unserer Reiseführerin zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten gelaufen, die per Bus nicht erreichbar sind. Am siebten Tag waren wir dann wieder auf See um nach Civicavecia bei Rom zu fahren. In Rom haben wir das berühmte Kolosseum und andere Sehenswürdigkeiten besichtigt. Am letzten Tag waren wir in Savonna, wo wir dann leider auch schon ausschiffen mussten und mit dem Auto nach Hause gefahren sind.