Zeitung in der Schule

Schulhausübernachtung

Rika Thomann, Klasse 4 a, Grundschule Herbolzheim

Von Rika Thomann, Klasse 4 a & Grundschule Herbolzheim

Fr, 17. Juni 2022 um 18:12 Uhr

Zisch-Texte

Pizzaschnecken, eine Rallye und jede Menge Quatschen ohne Schlaf: Die Schulhausübernachtung der Klasse 4a der Grundschule Herbolzheim war ein voller Erfolg mit großem Spaß

Am Freitag, den 13. Mai, durfte ich mit meiner Klasse, der 4a der Grundschule Herbolzheim, im Schulhaus übernachten. Wir trafen uns mit unserer Partnerklasse der 2a bei herrlich warmem Wetter um 18 Uhr auf dem Schulhof. Jedes Kind durfte etwas für das Abendbuffet mitbringen. Daher gab es viele verschiedene Leckereien: Würstchen, Spieße, Laugengebäck, Pizzaschnecken, Erdbeeren, Trauben und vieles mehr.
Weitere Texte der Zisch-Nachwuchs-Reporterinnen und -Reporter findest du hier.

Nach dem gemeinsamen Abendessen hatten die Lehrerinnen Katharina Sauerburger und Iris Schindler eine Schulhausrallye vorbereitet. Wir mussten uns einen Zweitklässlerpartner suchen und in Gruppen aufteilen, um Fragen zu beantworten. Wir konnten viele Aufgaben lösen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Nach dem Spiel wurden die Zweitklässler schon wieder abgeholt. Wir Großen sind in den Medienraum gegangen und haben unsere Schlafplätze gerichtet. Nachdem wir uns bettfertig gemacht hatten, durften wir noch einen Film schauen. Diejenigen, die ihn nicht schauen wollten, durften im Bewegungsraum lesen. Nach 23 Uhr haben wir es uns in unseren Schlafsäcken gemütlich gemacht und durften noch ein bisschen leise quatschen. Irgendwann bin ich dann auch endlich eingeschlafen.
Weitere spannende Artikel, Witze und Buchtipps für Kinder: Neues für Kinder

Um 5 Uhr morgens war an Schlaf nicht mehr zu denken, denn die Jungs haben alle mit ihrem Geplapper aufgeweckt. Als dann alle wach waren, haben wir uns angezogen und gewaschen. Nachdem wir unsere Sachen wieder gepackt hatten, hatten wir noch genügend Zeit zum Frühstücken. Danach spielten wir auf dem Schulhof, bis die Eltern zum Abholen kamen. Papa hat uns abgeholt. Zu Hause war ich dann sehr müde und musste mittags sogar etwas Schlaf nachholen. Es war auf jeden Fall ein toller, aber anstrengender Abend für mich.