Schumacher fährt auf Bewährung

dpa

Von dpa

Fr, 10. Juni 2022

Motorsport

Nach seiner Crash-Serie sollte der Formel-1-Pilot sich beim Großen Preis von Aserbaidschan in Baku keinen Patzer mehr erlauben.

Mick Schumacher schiebt die Sorgen beiseite. Nach seinem Totalschaden von Monte Carlo lässt sich der Formel-1-Pilot auch von der Aussicht auf die nächste Raserei durch enge Stadtmauern nicht Bange machen. "Baku wird sich im Vergleich zu Monaco groß anfühlen, das ist sicher", sagte der Haas-Pilot vor dem Grand Prix in Aserbaidschan am Sonntag (13 Uhr/Sky).

Doch der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher wird nach einer Unfallserie von wachsender Kritik und Zweifeln begleitet. In den Häuserschluchten von Baku sollte er sich nicht noch einen Patzer erlauben. Teamchef ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung