Honorar für ein Luftschloss

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 18. Oktober 2011

Schwarzwald-Baar-Kreis

Der Breisacher Architekt Max-Dieter Mack will zehn Millionen Euro von der Erlebniswelt Triberg.

TRIBERG (fl). Die Planungen für die längst gescheiterte Erlebniswelt Triberg führen möglicherweise zu einem millionenschweren Rechtsstreit. Der Breisacher Architekt Max-Dieter Mack will von der städtischen Erlebniswelt Triberg AG mit der Planung eines seriösen Freizeitparks beauftragt worden sein und fordert jetzt zehn Millionen Euro Honorar. Doch Tribergs Bürgermeister Gallus Strobel will lediglich 2000 Euro bezahlen.

Die vom Breisacher Architekten Max-Dieter Mack vorgelegten Planungen und Ideen umfassen ein 50 Seiten starkes Exposé. Die Stadt Triberg will seit neuestem aber einen Lebensmittelmarkt auf dem Bühlerareal vor dem weltbekannten Wasserfall ansiedeln lassen. Auch, um ebene Fläche für finanziell realisierbare touristische Attraktionen zu schaffen.

Bis Mai hat die Stadt Triberg damit geliebäugelt, mit Hilfe der Pläne von Mack das Bühlerareal in eine touristische Attraktion zu verwandeln. Der Breisacher Architekt hat bei der Planung sehr bekannter deutscher Erlebnisparks mitgewirkt und gilt als Fachmann. Nachdem die Stadt sich jetzt auf einen Edeka-Markt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ