Johannesburg

Schwere Unruhen erschüttern Südafrika zum Auftakt des afrikanischen Weltwirtschaftsforums

Johannes Dieterich

Von Johannes Dieterich

Do, 05. September 2019 um 07:54 Uhr

Ausland

Brandschatzungen und Plünderungen in Johannesburg und anderen Städten: Zum Auftakt des afrikanischen Weltwirtschaftsforums gibt es schwere Unruhen in Städten Südafrikas.

Zum Auftakt des afrikanischen Weltwirtschaftsforums (WEF) in Kapstadt zeigt sich der südafrikanische Gastgeber von seiner schlechtesten Seite: Seit die Mordrate im Viertel Mitchells Plain vor mehreren Wochen extrem gestiegen ist, patrouillieren dort Soldaten in den Straßen. Die Hauptstadt Pretoria verwandelte sich Ende vergangener Woche in ein Kriegsgebiet, als Taxifahrer das Stadtzentrum blockierten und sich Schlachten mit nigerianischen Immigranten lieferten.
Zuvor war einer der Ihren von einem Nigerianer ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung