Schwimmer bricht Rekord im eiskalten See

dpa

Von dpa

Mo, 14. Februar 2022

Panorama

Paul Bieber schafft sechs Meilen.

Extremschwimmer Paul Bieber hat am Sonntag im Bodensee den deutschen Rekord für die meisten Eismeilen gebrochen. Zum sechsten Mal schwamm der 38-Jährige mindestens eine Meile in höchstens fünf Grad kaltem Wasser und überholte damit den bisherigen Rekordhalter Bruno Dobelmann (fünf Eismeilen).

Für die 1694 Meter lange Strecke benötigte Bieber in Wasserburg 36,03 Minuten. Die durchschnittliche Wassertemperatur betrug frische 4,2 Grad. "Für mich persönlich ist das der wichtigste Rekord, weil einfach am meisten Aufwand drinsteckt", sagte der Extremsportler. Um in diesem Winter vier Eismeilen schwimmen zu können, habe er unter anderem zwölf Kilogramm zugenommen.

Der Extremschwimmer hatte 2021 mit 2210 Metern im Bodensee bereits den deutschen Rekord im Distanz-Eisschwimmen gebrochen. Die nächsten Rekorde hat Bieber schon im Blick: Vier Eismeilen binnen 24 Stunden wären Weltrekord über die Spanne eines Tages, 14 Eismeilen insgesamt weltweiter Bestwert für einen einzelnen Schwimmer. "Die würden mich schon wahnsinnig interessieren", sagte Bieber.