Seehofer spottet maßvoll

Iris Hilberth

Von Iris Hilberth

Do, 18. Februar 2010

Deutschland

Nur mit leichtem Geschütz auf Westerwelle, sonst gilt das alte CSU-Prinzip: Zuerst kommt Bayern.

PASSAU. Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat zum politischen Aschermittwoch die bayerische Identität beschworen. Den oft gescholtenen Koalitionspartner FDP ließ er glimpflich davonkommen.

Was haben es frühere CSU-Vorsitzende einfach gehabt im Vergleich zu Seehofer. Sie brauchten am Aschermittwoch nur ein paar deftige Sprüche in ihre Rede einzuarbeiten, schon riss es die CSU-Fans am selbst erklärten größten Stammtisch der Welt von den Bierbänken. Holzen gegen die Gegner, das funktioniert in Passau immer. Seehofer aber quälen heute andere Fragen: "An welchem politischen Wettbewerber soll ich mich reiben? Mit wem soll ich ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung