Sieben Millionen Euro fehlen

Kai Oldenburg

Von Kai Oldenburg

Do, 25. Juni 2020

Waldshut-Tiengen

Die Stadt Waldshut-Tiengen tritt auf die Ausgaben-Bremse / Corona-Krise belastet Haushalt.

. Die negativen Auswirkungen der Corona-Krise auf die städtischen Finanzen werden immer klarer. Nach der aktuellen Prognose von Kämmerer Martin Lauber fehlen aktuell netto etwa 7,2 Millionen Euro im Vergleich zu den Ansätzen im Haushaltsplan. Deshalb verhängte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung für etliche Teile des Etats eine temporäre Ausgabensperre.

Unberührt davon sind bereits begonnene Maßnahmen oder solche, die als dringend notwendig eingestuft werden in einer Größenordnung von knapp 16 Millionen Euro. Sollte sich die Situation noch weiter verschärfen, würden Verwaltung und Gemeinderat ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung