Account/Login

Sommer-Grand-Prix

Hinterzarten - Hochburg des Sommerskispringens

  • Do, 04. August 2011
    Skispringen

     

Hinterzarten ist der einzige Ort, der seit 30 Jahren ununterbrochen zur Sommer-Tournee der Skispringer gehört. Jetzt ist es wieder soweit.

In Hinterzarten wurde bisher  bei allen 30 Sommer-Tourneen gesprungen.   | Foto: Joachim Hahne
In Hinterzarten wurde bisher bei allen 30 Sommer-Tourneen gesprungen. Foto: Joachim Hahne

SOMMERSKISPRINGEN. Als im Sommer 1982 das erste Skispringen auf der mit grünen Kunststoffmatten belegten Adler-Schanze in Hinterzarten stattfand, ahnte niemand, welchen Aufschwung diese Variante nehmen würde. Zwar waren schon damals einige der besten Weitenjäger am Start, doch anschließend entwickelte das Springen im Sommer eine ganz spezielle Dynamik. Aus dem Kräftemessen einiger Nationen wurde vor 17 Jahren der FIS-Sommer Grand Prix. Hinterzarten gilt als Mekka des "Skisprungs ins Grüne" und ist der einzige Ort, der seit 30 Jahren ununterbrochen zur Sommer-Tournee gehört.

Kandersteg in der Schweiz war Anfang der 80er Jahre einer der Vorreiter. Ewald Roscher, der damalige Nationaltrainer der Schweizer, gab Hermann Wehrle, dem Sportwart des Skiclubs Hinterzarten, den Tipp, es doch auch mal zu versuchen. Schwarzwälder und Schweizer riefen eine Zweier-Tournee ins Leben. Später gab es eine Dreier-Tournee mit Stams (Österreich) und ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar