Luft nach oben

Dieter Maurer

Von Dieter Maurer

Mi, 21. September 2016

Skispringen

Skispringerin Ramona Straub aus Langenordnach nach langer Verletzung wieder auf der Schanze.

SKISPRINGEN. "Es ist noch Luft nach oben," kommentierte Ramona Straub ihre Leistungen nach den Rängen neun und elf beim FIS-Cup in Hinterzarten. Noch immer spüre sie Nachwirkungen der schweren Verletzungen im linken Knie. 2014 in Lahti riss das Kreuzband, im Sommer 2015 in Oberstdorf der Meniskus. Die Reha war langwierig. "Es fehlt mir etwas an Kraft im linken Bein," so die gelernte Gärtnerin. "Ich habe erst etwa 90 Prozent meiner Leistung zur Verfügung." Doch es gehe langsam aber stetig bergauf, wenn auch verbunden mit kleinen Rückschlägen.

Ihr Aufwärtstrend lässt sich an den Skisprungergebnissen in diesem Sommer ablesen. Anfang Juli belegte sie beim FIS-Cup in Villach die Ränge 17 und 14. Beim Continental-Cup (COC) Ende August in Oberwiesenthal war sie Achte und Sechste. Beim COC im ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ