Das Versprechen eines Meisters

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Fr, 22. Mai 2020

Sonstige Sportarten

BZ-Plus Zur Selbstverteidigung hat der Obersäckinger Matthias Huber einst Ju-Jutsu gelernt – und schaffte es bis auf den Weltmeisterthron.

. Matthias Huber war noch ein Frischling, damals 2000. Erst ein Jahr zuvor hatte er mit Ju-Jutsu als Kampfsport begonnen. "Da habe ich meinen Trainer und Meister kennengelernt", erinnert sich der 42-jährige Obersäckinger. Dessen Talent hatte Michael Korn erkannt, er wollte Huber betreuen. "Wir schlossen einen Vertrag über fünf Jahre", sagt Huber, Korn gab sein Versprechen: Er mache ihn bis dahin zum Weltmeister, "wenn ich jeden Tag das tue, was er sagt".

Dass der Vertrag ein mündlicher war, den Huber und Korn per Handschlag besiegelten, deutet auf den Respekt und das besondere Vertrauen im Kampfsport hin. Auf das spezielle Verhältnis "Meister-Schüler und Schüler-Meister", wie Huber sagt. Als er zum Studium nach Mannheim ging, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ