Spagat zwischen Wirtschaftsbossen und Sozialforum

Ulrich Achermann

Von Ulrich Achermann

Di, 28. Januar 2003

Kommentare

IM PROFIL: Auf Brasiliens neuem Präsidenten Lula da Silva setzen 45 Millionen Arme im Land große Hoffnungen.

Daheim in Brasilien wird er gefeiert, und auch in Deutschland ist der neue brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva ein gern gesehener Gast. Seine erste Auslandsreise seit der Amtsübernahme zu Jahresbeginn führte ihn gestern nach Berlin.

In Brasilien ist die Magie, die von Lula auf seine Wähler und auf die globalisierungskritische Gemeinde ausgeht, ungebrochen. Der vom Schlosser zum Präsidenten aufgerückte 57-Jährige bleibt der Hoffnungsträger der Armen. Nur als Lula am vergangenen Wochenende direkt vom Sozialforum in Porto Alegre ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung