Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2020

Spaghettis Abenteuer

Mi, 02. Dezember 2020 um 14:16 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Emily Randazzo, Klasse E4, Reinhold-Schneider-Schule, Freiburg

Eines Abends kuschelte ich mich in mein Bett und schlief sofort ein. Ich träumte von einer Spaghetti mit Armen und Beinen. Sie stieg in ein Flugtaxi und sagte: "Bitte direkt in die Wüste, wo die Pinguine leben!" Die Frau am Schalter tippte sich an die Stirn. Trotzdem bestätigte sie den Flug. Die Spaghetti freute sich und stieg in das Flugtaxi ein.

Der Flug dauerte sehr, sehr lange. Doch dann war die Spaghetti endlich da. Und in der heißen Wüste waren tatsächlich ganz viele Pinguine. Sie nahmen die Spaghetti an die Hand und tanzen mit ihr Walzer.

Und dann passierte es, unter der Spaghetti brach der Sand in sich zusammen. Die Spaghetti fiel und fiel immer weiter hinunter. Doch irgendwann, es kam ihr wie eine Ewigkeit vor, stoppte sie. Sie war direkt am Boden angekommen.

Es war stockdunkel und die Spaghetti zitterte vor Angst. Sie zählte die Sekunden. Auf einmal, sie war schon ganz blass vor Angst, kam ein Pinguin, nein, viele Pinguine. Sie hatten sich zu einer Kette verhakt und zogen die Spaghetti hinauf. Als sie oben war, dachte sie: Ach, wie froh ich doch bin, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben.

Dann wachte ich auf und dachte: Wow, was für ein verrückter Traum. Beim Frühstück las ich dann in der Badischen Zeitung folgende Schlagzeile: "Es wurde ein riesiges, ein Kilometer langes Sandloch in der Wüste gefunden!"