Wahlen

Spaniens linke Protestpartei Podemos enttäuscht

Martin Dahms

Von Martin Dahms

Di, 24. März 2015 um 00:00 Uhr

Ausland

Die Revolution muss warten: Bei der Wahl in Andalusien enttäuscht Spaniens linke Protestpartei Podemos die Erwartungen. Sie fuhr das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte ein.

Die andalusischen Sozialisten (PSOE) haben das schlechteste Wahlergebnis ihrer Geschichte eingefahren. Doch gefeiert haben sie ihre 35,4 Prozent (ein Minus von 4,1 Punkten) wie einen großen Sieg. Es hätte ja alles viel schlimmer kommen können. So wie bei der konservativen Volkspartei (PP), die in Madrid mit Ministerpräsident Mariano Rajoy regiert, in Andalusien nun aber bitter abgestürzt ist: von 40,7 auf 26,8 Prozent. So gesehen war die Freude der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung