Corona-Krise hilft Naturschutz

Spaziergänger sollen Schlangen zählen

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Fr, 17. April 2020 um 17:10 Uhr

Titisee-Neustadt

Die Corona-Krise könnte auch eine gute Seite haben: So viele Spaziergänger beobachtet der Naturschutzbeauftragte Gerrit Müller zur Zeit vom Neustädter Bahnhof über die Scheuerebene nach Titisee, dass er sie zur ehrenamtlichen Hilfe auffordert.

TITISEE-NEUSTADT. Sie sollen auf ihrem Weg auf Schlangen achten und ihm ihre Beobachtungen mitteilen, mündlich oder schriftlich, gern mit einem Foto.
Freitag, 10 Uhr, die Temperatur nähert sich der 15 Grad-Marke. Der Ortstermin am Schwarzenbachweg beginnt mit einem Nachteil: Schlangen dürfte es schon fast zu warm sein, um sich dem Beschützer der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung