Account/Login

"Spielerisch Wissen über die Feuerwehr vermitteln"

  • Robin Brenn und Simon Reif, Klasse 4a, Silberbergschule (Bahlingen)

  • Sa, 12. Juni 2021
    Zisch-Texte

ZISCH-INTERVIEW mit Christine Schweizer, die bei der Bahlinger Feuerwehr für die Kinder- und Jugendabteilung zuständig ist.

Robin Brenn (l.) und Simon Reif   bei Christine Schweizer im Feuerwehrhaus  | Foto: Bianca Reif
Robin Brenn (l.) und Simon Reif bei Christine Schweizer im Feuerwehrhaus Foto: Bianca Reif

Die beiden Zisch-Reporter Simon Reif und Robin Brenn aus der Klasse 4a der Silberberg-Grundschule in Bahlingen haben Christine Schweizer, Feuerwehrfrau bei der Feuerwehr in Bahlingen, interviewt. Simon Reif ist selbst bereits seit drei Jahren Mitglied in der Kinderfeuerwehr.

Zisch: Wie kamen Sie zur Feuerwehr?
Schweizer: In meinem Heimatort war ich in der Jugendfeuerwehr.
Zisch: Wie kam es dazu, dass in Bahlingen eine Kinder- und Jugendfeuerwehr gegründet wurde, und seit wann gibt es sie?
Schweizer: Als ich in Bahlingen als Erzieherin im Kindergarten arbeitete, habe ich Dieter Adler von der Bahlinger Feuerwehr kennengelernt. Er war Kommandant und hat mich gefragt, ob ich Lust habe, eine Kinder-und Jugendfeuerwehr zu gründen. Die Gründung war dann im April 2015.
Zisch: Was macht man in der Kinder- und Jugendfeuerwehr?
Schweizer: Wir machen allgemeine Jugendarbeit und vermitteln spielerisch Wissen zum Thema Feuerwehr. Wir machen Ausflüge, gemeinsame Abende und haben zusammen Spaß.
Zisch: Was wollen Sie mit den Kindern durch die Kinderfeuerwehr erreichen?
Schweizer: Dass sie gerne in die Kinderfeuerwehr kommen und etwas über die Feuerwehr lernen.
Zisch: Wer kann ab welchem Alter kommen?
Schweizer: Kinder können ab dem Schuleintritt kommen, beziehungsweise wenn sie in die Vorschule gehen.
Zisch: War es schon immer Ihr Traum, Feuerwehrfrau zu werden?
Schweizer: Nein, ich bin zufällig zur Feuerwehr gekommen.
Zisch: Seit wann genau sind Sie selbst in der Feuerwehr aktiv?
Schweizer: Seit dem Jahr 2014.
Zisch: Welche Aktionen machen Sie während der Coronazeit mit den Kindern?
Schweizer: Wir haben eine Kunstaktion gemacht. Jedes Kind durfte ein Kunstwerk zum Thema Feuerwehr gestalten. Sobald es wieder möglich ist, möchten wir gerne eine Ausstellung gemeinsam mit den Familien veranstalten. Wir haben außerdem ein Online-Quiz veranstaltet. Es gab Präsente der Kreisjugendfeuerwehr. Wir haben außerdem Kartoffeln verteilt, mit denen die Mitglieder dann gekocht haben. Zu Weihnachten und Ostern gab es Geschenke. An jedem Adventssonntag haben wir zudem Rätsel im Dorf versteckt. Die Verstecke mussten mit Hilfe eines Fotos erraten werden.

Zisch: Wäre es möglich, dass meine Klasse 4a an einem Schulvormittag ins Gerätehaus kommen darf, und wir den toten Winkel des Einsatzfahrzeuges erleben könnten?
Schweizer: Wegen Corona geht das zur zeit leider nicht.

Ressort: Zisch-Texte

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Sa, 12. Juni 2021: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.