Eishockey

Wild Wings spielen eine Saison zum Vergessen

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Mo, 04. März 2019 um 21:00 Uhr

Schwenningen Wild Wings

Die Schwenninger Puckjäger bieten unter dem neuen Trainer Paul Thompson wenige Höhepunkte und viel Tristesse und beenden die DEL-Saison auf dem letzten Tabellenplatz.

EISHOCKEY. Trainer, Spieler, Fans und Vereinsführung sind froh, dass die DEL-Saison für die Wild Wings vorbei ist. Von einer Spielzeit die ein Albtraum war, sprach Stürmer Markus Poukkula vor den letzten beiden Spielen der Doppelrunde, aus denen die Schwenninger vier Punkte holten. Der Traum von den Pre-Playoffs war früh ausgeträumt, die Wild Wings verabschieden sich als Tabellenletzter der DEL in die Sommerpause.

Die Schwenninger wurden nach der Rückkehr in die DEL in der nun sechsten Spielzeit zum dritten Mal Letzter. Nur gut also, dass der Abstieg aus der DEL zum Glück für die Schwäne aber erst wieder zur Saison 2020/21 ein Thema werden soll. Zum Saisonabschluss fand Kapitän Simon Danner endlich klare Worte: "Man kann es nicht anders sagen, die Saison war schlecht. Wir haben insgesamt enttäuschend gespielt." Dabei lässt Danner auch nicht gelten, dass die Schwenninger dreimal den amtierenden Deutschen Meister München und zweimal den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ