Union beendet Frankfurts Serie

dpa

Von dpa

Di, 25. Februar 2020

1. Bundesliga

1:2-Niederlage zum Auftakt der Eintracht-Stresswoche.

FRANKFURT (dpa). Neuling 1. FC Union Berlin hat die Heimspiel-Festivals von Eintracht Frankfurt beendet und mit dem ersten Sieg gegen die Hessen einen weiteren Schritt Richtung Klassenverbleib gemacht. Zum Auftakt der Eintracht-Stresswoche mit drei Spielen in sieben Tagen unterlagen die Frankfurter am Montagabend dem Aufsteiger mit 1:2 (0:0).

Sebastian Andersson brachte die Gäste in der 49. Minute in Führung, in der 67. Minute unterlief Evan Ndicka ein Eigentor. Die Berliner kletterten nach dem zweitem Auswärtssieg nacheinander in der Tabelle zum Abschluss des 23. Spieltags der Fußball-Bundesliga vorbei an der Eintracht auf den zehnten Platz.

Am Frankfurter Fan-Boykott wird es nicht gelegen haben, dass es nach dem beeindruckenden 2:0 gegen RB Leipzig, dem berauschenden 5:0 gegen den FC Augsburg und dem mitreißenden 4:1 im Europa-League-Hinspiel gegen Red Bull Salzburg am vergangenen Donnerstag nun nicht klappte. Das Eigentor von Florian Hübner nach einem Hackentrick von André Silva in der 79. Minute vor 47 000 Zuschauern war zu wenig. "Es wird wichtig sein, kompakt zu stehen", hatte Union-Trainer Urs Fischer vorher gesagt. Genau das setzte seine Mannschaft um.